Über uns

Frischer Fisch direkt aus dem Wasser auf den Tisch: In der Forellenzucht Flintbek werden in einer Quellwasseranlage mit Hälterteichen Lachs- und Bachforellen, Saiblinge und Aale gehalten. Der Kunde kann in der Forellenzucht an der Bergkoppel 1B seine Frischfischwünsche äußern. Inhaber Stephan Lehr und sein Team holen die entsprechenden Fische lebend aus einem der sechs Teiche. Sie werden dann geschlachtet und küchenfertig zubereitet, auf Wunsch filetiert. Frischer geht es kaum. In der Anlage werden die Forellen, Aale und Saiblinge auch selber geräuchert und Kunden können frischen Räucherfisch mit nach Hause nehmen.

Im benachbarten Teichgut Bokelholm züchtet Stephan Lehr auf ca. 30 ha Wasserfläche Karpfen. Es sind echte Hosteiner Karpfen, die als regionale Spezialität nach EU-Recht Herkunftsschutz genießen. Holsteiner Karpfen sind in Schleswig-Holstein bereits seit dem Mittelalter bekannt und werden traditionell zur Fasten- und zur Weihnachtszeit genossen. Typisch ist ihr weißes, festes und besonders fettarmes Fleisch. Karpfen werden gerne blau gekocht; die Fischhaut nimmt beim Garen eine blassblaue Farbe an, die durch Zugabe von Essig noch verstärkt wird.

Geprüfte Qualität aus Schleswig-Holstein für Holsteiner Karpfen

Geprüfte Qualität aus Schleswig-Holstein für Holsteiner Karpfen

Die Forellenzucht und das Teichgut sind für Kunden von Dienstag bis Freitag zwischen 9 und 16.30 Uhr geöffnet sowie am Samstagvormittag.